Spülkasten reparieren

Spülkasten reparieren

10,00 

Wir reparieren Ihren defekten Spülkasten. Sie buchen hier ein Zeitkontingent. Legen Sie selbst fest, wie lange wir für Sie Arbeiten. Meist kann ein Spülkasten innerhalb von 1 bis 2 Stunden repariert oder ausgetauscht werden.

Kategorie:

Beschreibung

Unsere Leistung für Sie

  • Begutachtung Ihres Spülkastens vor Ort
  • Lokalisation des Problems
  • Reinigung, Reparatur oder doch der Austausch des Spülkastens
  • Beschaffung des notwendigen Materials
  • Ausführung der Arbeiten um die Funktion wieder herzustellen

Da es eine Vielzahl von Spülkästen gibt und man im Voraus nicht weis was defekt ist, kann der Preis für das Material nicht vorab bestimmt werden. Wir besorgen Ihnen gute und preiswerte Ersatzteile aus dem Fachhandel.

 

Ist der Spülkasten defekt ist dies nicht nur lästig. Es entstehen zusätzlich unnötige Kosten, da durch die Undichtigkeit über die Zeit hinweg viele Liter Wasser ungenutzt in den Abfluss fließen. Dies belastet nicht nur die Nerven, sondern auch den Geltbäutel. Da ein Spülkasten in der Regel nur aus wenigen Teilen besteht, kann man oft den Fehler selbst mit einigen Handgriffen beheben und sich so den Handwerker sparen.

Oft sind die Dichtungen, der Schwimmer oder die Ventilen der Grund für den Defekt. Alle diese Teile können in den meisten Fällen repariert oder ersetzt werden.

Die häufigsten Probleme

Die Bauteilen in einem Spülkasten sind meist einfach und nutzen sich mit der Zeit ab. Grund dafür ist Verschleiß oder Verschmutzung. Sie machen die Technik unbrauchbar oder schwergängig. Betroffen sein können Dichtungen, Einlauf- und Eckventil, Flexschlauch sowie alle beweglichen Mechanikteile wie der Schwimmer.

Die nicht mehr gegebene Funktion erkennt man daran, das permanent Wasser in der Toilette fließt, der Spülmechanismus klemmt oder der Spülkasten nicht wieder vollläuft. Vor der Ursachensuche, sollten Sie zuerst die Wasserversorgung abstellen. Entfernen Sie anschließend bei Wandhängenden Spülkästen den Deckel oder bei Unterwandmodellen die Betätigungsplatte des Spülkastens. Dieser ist häufig fest eingerastet, lässt sich aber mit etwas Kraft abnehmen. Hängen Sie nun den Betätigungsarm aus und ziehen den Ablaufverschluss, die sogenannte Heberglocke, nach oben. Das Wasser läuft nun ab, sodass Sie alle Teile untersuchen können

Verkalkte und abgenutzte Dichtungen des Spülkastens wechseln

Verkalkte oder abgenutzte Dichtungen, sollte man am besten wechseln. Meist sind beim Aufputz-Spülkasten zwei Dichtungen verbaut. Eine am Boden des Kastens und eine weitere am Zulauf. Sind Risse, Kalkablagerungen oder andere schadhafte Stellen sichtbar, tauschen Sie die Dichtung aus. Verschmutzungen können einfach beseitigt werden, was den Austausch überflüssig macht.

Schwimmer reinigen und reparieren

Ein stämndiges Laufen des Wassers kann auch mit einem Defekt am Schwimmer zusammenhängen. Dieser erkennt den Wasserstand und hält ihn konstant. Sind vielleicht der Schwimmer und die Führung verkeilt oder schwergängig, so lösen sie diese. Alle Tätigkeiten sollten mit größten Sorgfalt erfolgen, da die Teile aus Kunststoff leicht brechen können.

Verkalkungen oder Verschmutzungen können an den ausgebauten Elementen mit Kalkentferner und Putzmitteln gelöst werden. Unterstützend kann eine Bürste genutzt werden.

Beschädigte Ventile im Spülkasten reinigen oder ersetzen

Wenn nun der Spülkasten noch immer nicht funktionieren sollte, kann dies an den Ventilen liegen. Überprüfen Sie daher das Einlauf- sowie das Eckventil.

Es könnte das Sieb im Zulauf verschmutzt sein. Man kann dies reinigen oder ausgetauschen. Sind die Ventile stark abgenutzt, beschädigt oder massiv verunreinigt, müssen Sie diese unter Umständen komplett ersetzen.

 

Das könnte dir auch gefallen …